Ich benötige eure Hilfe!

Nach 22 Jahren, davon 10 als "Tarni" hat mein Fahrzeug leider technisch komplett aufgegeben. Für mich ist damit nicht nur mein Transportmittel abhandengekommen, sondern auch eine Möglichkeit an den Treffen mit Fans und Freunden teilzunehmen. Auf Grund meiner körperlichen Einschränkungen bin ich nicht in der Lage so zu arbeiten, als das ich Tarni ohne Hilfe beschaffen könnte.

10 Jahre hat mich Tarni begleitet, bis dann einige Reparaturen anstanden, welche zu Beginn des Jahres noch durchgeführt werden sollten. Nach einem kapitalen Motorschaden sind die Reparaturkosten aber so hoch, dass es sinnvoller ist, ein "neues" Auto zu beschaffen.
Mein Wunsch wäre es, einen baugleichen Astra G Kombi wieder genauso herzurichten. So könnte ich alles aus dem alten in den neuen Tarni umbauen ohne weitere Kosten zu haben. 

Wenn ihr mich unterstützen möchtet, freue ich mich wenn ihr diese Wege nutzen würdet:
Bei PayPal werdet ihr zu "BHV-media" geleitet. Wählt senden und schreibt als Vermerk "für Mark". Vielen Dank!

Tarnwagen Projekt two Opel Astra G

Von 1978 bis in die Anfänge der 90er waren die US Soldaten des 2nd Armored Division Hell on Wheels in Garlstedt stationiert. Auf Grund des Kuwaitkrieges zogen die Soldaten von Garlstedt aus in den Krieg und danach in Ihre Heimatstädte in den USA zurück. Einige der Soldatenfamilien lebten in einer kleinen Siedlung in Hagen im Bremischen. Ich hatte als Kind immer nur gute Erinnerungen an diese Soldaten. Sie waren freundlich und immer zuvorkommend. Mein Ziel ist es, mit Tarni an diese - für mich prägende - Zeit zu erinnern, damit diese nicht in Vergessenheit gerät, denn die US-Amerikaner waren ein toller Teil unserer Gesellschaft!

Folge mir auf

FACEBOOK

Technische Daten

Tarni: Opel Astra G, Baujahr 1998, 1,7D mit 68PS. Original Bundeswehrfahrzeug mit orig. Beschriftung der US-Armee. Orig. US Polizei Blaulicht (Code3), Eigenumbau auf Astra Dachgepäckträger (Breite verändert, Kabelbaum geändert, LED Birnen umgerüstet, etc.) So Abgeändert, dass man das Blaulicht nur im Stand anschalten kann. Magnet-Wappen für die Seitentüren von der ehm. 2nd Armored Division Hell on Wheels. Frontscheinwerfer, Seitenblinker sowie Rückleuchten in schwarz. Orig. BW Funkantenne mit Antennenfuss (MP65). Eigenbau Abspannung gegen das sogenannte "Peitschen" während der Fahrt. Voll funktionsfähiges CB Funkgerät mit 40 Kanal STABO und orig. Militär-Funkhörer. Seitenspiegel in M3 Optik. Getönte Scheiben hinten. Rückfahrkamera (nicht in Betrieb), Lauflicht hinten mit eigenen Texteingaben wie z.B. "STOP MILITARY POLICE", "ABSTAND HALTEN", ... Ventilkappen aus 9mm Patronenhülsen, Türpins orig. Schrotpatronen. Gitter hinter Fahrer/Beifahrer aus BW Bestand. Stammt aus einem alten Golf2, umgebaut und so modifiziert, dass man noch hinten bequem sitzen kann. Seitengitter hinten Marke Eigenbau (Altes Schuhregal). Dashcam vorne